Neu. Rasenurnengräber

Der SPD Antrag zur Einrichtung von Rasenurnengräbern wurde in die Tat umgesetzt. Seit Mai 2013 besteht die Möglichkeit dieser alternativen Bestattungsform. Hierfür wurde auf allen drei Friedhöfen der Gemeinde eine Rasenfläche vorbereitet. Nach der Bestattung der Urne wird nur eine Gedenkplatte in die Rasenfläche eingelassen. Teure Grabsteine und –umrandungen entfallen. Die Pflege der Rasenfläche erfolgt durch die Gemeinde. Für Angehörige, die nicht in Fernwald wohnen oder denen altersbedingt die Grabpflege zur Last wird, ist dies eine ideale Bestattungsalternative.Weitere Informationen sind der Friedhofssatzung zu entnehmen, die bei der Gemeinde oder im Internet einsehbar ist.