Gerhard Merz: Keine Fortschritte bei Inklusion und Bildungsgerechtigkeit in Hessen – Land schneidet bei Bildungsstudie erneut schlecht ab

SPD Fernwald - 07.März 2017

„Eine dringende Aufforderung zu entschlossenem Handeln“ ist nach Auffassung des stellv. bildungspolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion die aktuellste Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem.


Gerhard Merz: Breite Unterstützung in Hessen für Vorschläge von Martin Schulz zur Arbeitsmarktreform

SPD Fernwald - 28.Februar 2017

Mit Nachdruck unterstützt die SPD-Landtagsfraktion die Vorschläge des designierten SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zum Arbeitslosengeld, zu befristeter Beschäftigung und zur Rente. Das erklärte der sozialpolitische Sprecher der Fraktion, Gerhard Merz, in Wiesbaden: „Der Respekt vor den Menschen und ihrer Arbeitsleistung gebietet es, sie zu unterstützen wenn sie nach langen Jahren Arbeit ihren Job verlieren. Wer viele Jahre gearbeitet und seine Beiträge gezahlt hat, braucht mehr Unterstützung statt Angst um seine Existenz.


Gerhard Merz: Entlastung von Familien und von Kommunen bei den Kita-Kosten gehören zusammen!

SPD Fernwald - 24.Februar 2017

Auf den Zusammenhang von zunehmenden Kosten für die Kinderbetreuung und deswegen landauf, landab steigenden Kindergartenbeiträgen hat der sozial- und familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz heute in Wiesbaden hingewiesen. „Die Kosten für Kinderbetreuung lagen 2015 landesweit bei 2,14 Mrd. €, sie haben sich in den vergangenen Jahren aufgrund gestiegener quantitativer und qualitativer Anforderungen mehr als verdoppelt, Tendenz weiter deutlich steigend“, erklärte Merz in einer von der SPD beantragten  Aktuellen Stunde.


Gerhard Merz (SPD): Verbesserungen oder Fortschritte Fehlanzeige – Schulgesetz fällt in Landtagsanhörung durch

SPD Fernwald - 11.Februar 2017

Der stellv. bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Gerhard Merz, hat nach der gestrigen Anhörung zur Novelle des Schulgesetzes im Hessischen Landtag ein ernüchterndes Zwischenfazit gezogen: „Wie sich schon beim Bildungsgipfel abzeichnete, hat Schwarz-Grün keinerlei bildungspolitische Ambitionen, von Visionen ganz zu schweigen. Die Schulgesetz-Novelle ändert nichts an der eher grauen Realität in den hessischen Schulen.


Gerhard Merz: Sprachförderprogramm „InteA“ braucht dringend Überprüfung und Überarbeitung

SPD Fernwald - 11.Februar 2017

„Das hessische Sprachförderprogramm „Integration durch Anschluss und Abschluss“ (InteA) für junge Flüchtlinge und Zuwanderer verspricht viel, hält aber dem Test der Praxistauglichkeit häufig nicht stand“, konstatiert der sozialpolitische und stellvertretende bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz am Mittwoch in Wiesbaden. Das Programm werde von Schwarz-Grün als Erfolg dargestellt, laufe hingegen mehr schlecht als recht, wie in einem Fachgespräch der Fraktion mit Vertretern von Schulen, Schulträgern und Verbänden im Dezember deutlich wurde.


Gerhard Merz (SPD): Die Bankrotterklärung des Kultusministers – Pensionäre als pädagogische Reserve dringend gesucht

SPD Fernwald - 11.Februar 2017

Kultusminister Lorz (CDU) hat heute angekündigt, bereits pensionierte Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht an den Grund- und Förderschulen des Landes reaktivieren zu wollen. Außerdem sollten Lehrkräfte, die in den kommenden zwei Jahren in den Ruhestand gehen würden, gebeten werden, länger im Dienst zu bleiben.


Grüttners KiföG ist das Problem, nicht die Lösung – Evaluierung bestätigt alle Befürchtungen der Fachleute

SPD Fernwald - 10.Februar 2017

Nach den Beratungen des sogenannten „Runden Tisches Kinderbetreuung“ hat der sozial- und familienpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Gerhard Merz, eine erste Bilanz zur Evaluierung des Kinderförderungsgesetzes (KiföG) gezogen. Merz sagte: „Es ist in weiten Teilen so gekommen, wie wir es befürchtet haben. Die Kita-Leitungen müssen sich mit äußerst komplizierten Zuschussregelungen, Personalbedarfs- und Gruppengrößenberechnungen beschäftigen.


DANKE

Kurt Klingelhöfer - 07.März 2016

Wir sagen allen Wählerinnen und Wählern HERZLICHEN DANK für das tolle Ergebnis bei der Kommunalwahl in Fernwald! Dank Ihrer Stimmen bleibt die SPD auch weiterhin die mit Abstand stärkste poliitische Kraft in unserer Gemeinde. Unsere Arbeit werden wir weiter mit großem Engagement fortsetzen - zum Wohle für Fernwalds Bürgerinnen und Bürger!


Überzeugendes Votum für eine kompetente Mannschaft.

Gerd Espanion - 03.Dezember 2015

Wir sind stärkste politische Kraft in Fernwald und das soll auch nach der Kommunalwahl so bleiben. Das war die klare und unmissverständliche Botschaft, die von der am Freitag stattgefundenen, sehr gut besuchten Mitgliederversammlung ausging. Nachdem der Ortsvereinsvorsitzende Manfred Riedl die Regularien für die bevorstehenden Wahlen erläutert hatte, blickte der Fraktionsvorsitzende Gerd Espanion auf die letzten fünf Jahre zurück und hielt fest, dass sich Fernwald in allen Bereichen prächtig entwickelt habe.


Bürgerbeteiligung in den Gemeinden weiter stärken

Gerd Espanion - 03.Dezember 2015

Der Parlamentarische Geschäftsführer Günter Rudolph und der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz haben in Wiesbaden einen Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Erleichterung der Bürgerbeteiligung auf Gemeindeebene und zur Änderung kommunalrechtlicher Vorschriften vorgestellt. Ziel dieses Antrages ist es, die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger zu stärken. „Städte und Gemeinden haben eine elementare Bedeutung für unser kommunales Leben. Es ist wichtig, dass die Bürger an den Prozessen innerhalb der Gemeinen beteiligt werden.


Seiten